Von 7. Dezember 2017 bis 26. Februar 2018 sind wir wieder auf unsere mittlerweile schon fast traditionelle Wintertour mit WHATABUS gestartet. Und so, wie wir meist reisen, hatten wir auch diesmal beim Start keinen Plan, wohin es gehen sollte. Spontan ist doch einfach am besten!

Die Tour ging recht ereignisreich los und stand nach den ersten Tagen auch schon auf der Kippe: Nachts wurden wir in Sarajevo an der Bobbahn überfallen – nur durch Flucht konnten wir uns in Sicherheit bringen. Der Schock saß uns in den Knochen, so dass wir danach ziemlich schnell durchs ehemalige Jugoslawien nach Griechenland weiterreisten.

In Griechenland hatten wir mit dem Wetter nicht so viel Glück, trotzdem verbrachten wir ganz gemütliche Weihnachten und auch einen sehr ruhigen Jahreswechsel dort.

Aber irgendwie hatten wir in Griechenland das Gefühl, dass wir noch weiterfahren müssen. Also ging’s über die Klöster von Meteora weiter in Richtung Türkei. Entgegen aller schlechten Presse waren wir schon in den ersten Tagen von diesem Land begeistert. Wir blieben dort also eine ganze Weile.

Zwischendurch ging’s für eine gute Woche nach Zypern, wo uns nachts ein Auto (wahrscheinlich absichtlich) rammte – eher unschön. Trotzdem konnten wir die geteilte Insel dann noch genießen.

In Kappadokien waren wir von der absolut einzigartigen Landschaft total gefesselt, so dass wir auch mal ein paar Tage an einem Ort standen.

Nach einem Besuch bei Selenas Schulfreundin Gökce in Sivas wollten wir noch weiter in Richtung Osten: wir überquerten die Grenze nach Georgien und Armenien. Leider hatten wir nicht mehr allzu viel Zeit, so dass wir dort nur sehr kurz waren. Es war sehr abenteuerlich und spannend und für uns war klar: Georgien und Armenien, wir kommen wieder!

Entlang der Schwarzmeerküste ging es in die Millionenmetropole Istanbul und zwar wirklich mittenrein auf einen offiziellen Wohnmobilstellplatz. Leider hieß es jetzt Abschied nehmen von der wunderbaren Türkei.

Auf dem Rückweg sind wir recht schnell durch Osteuropa gefahren. Aber ein paar Stopps in den kalten Städten Bratislava und Prag waren schon noch drin.

0
Nächte auf Tour
0
Kilometer gefahren
0
Länder besucht
0
mal tanken
0
Liter Diesel verbraucht
0
Liter Diesel pro 100 km durchschnittlich verbraucht
0
Liter LPG

Der Gasverbrauch fürs Heizen, Warmwasserbereiten und Kochen hielt sich mit umgerechnet ca. 65 kg in Grenzen. Wir haben also gerade mal den Inhalt von 6 11 kg-Gasflaschen verbraucht – dank Gastank hatten wir keine Schlepperei und haben in allen Ländern ohne Probleme Nachschub bekommen.

Hier gibt’s die gesammelten Berichte:

WHATABUS-Wintertour 2017/18 – 04: Wir werden langsam mit Griechenland warm

 20. bis 26. Dezember 2017   Tag 14: Mittwoch, 20. Dezember 2017 Nach einer ruhigen Nacht auf dem Wohnmobilparkplatz von Niko füllen wir noch unseren Wassertank auf und fahren in Richtung Küste. Auf die Ausgrabungen und das Museum in Vergina haben wir heute keine Lust – es kommen sicher noch einige archäologische Schätze auf uns…

Details

WHATABUS-Wintertour 2017/18 – 03: In den Schluchten des Balkan

17. bis 19. Dezember 2017   Auf den zeitintensiven Fahrstrecken habe ich mir schon Gedanken gemacht, wie man diesen Bericht übertiteln könnte… „Durch Bosnien-Herzegowina, Serbien, Montenegro, Kosovo und Mazedonien“ oder „Von Kroatien weiter durch den Balkan nach Griechenland“  – alles möglich, aber etwas langweilig… „Angriff in Sarajevo“ oder aber „Ungute Erfahrung auf dem Balkan“ –…

Details

WHATABUS-Wintertour 2017/18 – 02: Von Italien geht’s in Richtung Balkan

11. bis 16. Dezember 2017   Tag 5: Montag, 11. Dezember 2017 Nach unserem Nicht-Besuch von Venedig beschließen wir, in Richtung Balkan zu fahren. Aber das wichtigste für uns in Italien war ja eigentlich Essen und Einkaufen! Also geht es erst mal ein Stück außerhalb des Großraums Venedig zu einem Lidl. In der Nähe finden…

Details

WHATABUS-Wintertour 2017/18 – 01: Es geht los – Bergfestival und Jesolo

7. bis 11. Dezember 2017   Tag 1: Donnerstag, 7. Dezember 2017 Es geht los! Wir haben (hoffentlich) so ziemlich alles an Arbeit erledigt und können endlich wieder auf eine lange Tour gehen – Wintertour wir kommen! Zum Abschied gehen wir noch mit unseren Freunden Krissi und Ralf in München Pizzaessen, bevor wir ein kleines…

Details