Die Region und ihre Highlights

Zwischen Leutkirch im Allgäu und Seibranz ist die Residenz der Nachfahren der Fürsten von Waldburg-Zeil.

IMG_0078

Schon im Mittelalter stand auf einer Anhöhe eine Burg. Im frühen 17. Jahrhundert wurde das heute Schloss im Stil der Renaissance gebaut. Der vierflügelige Bau wird von einer wunderschönen, gepflegten Gartenanlage umgeben. Neben vielen Wirtschaftsgebäuden ist die Pfarrkirche St. Maria erwähnenswert.

IMG_0097

Eine Besichtigung des Schlossesinneren ist leider nicht möglich, da es noch von den Besitzern bewohnt wird. Parkanlage samt Aussichtsterrasse sind aber für die Öffentlichkeit zugänglich. Man hat einen tollen Blick übers Alpenvorland auf die hohen, oft schneebedeckten Berge.

Die Geocaches und mögliche Touren

Der Multi-Cache Der Schatz des Fürsten führt Euch rund um das Schloss zu wunderschönen Orten mit einem tollen Final.

2016-04-16 16.48.23

Die Runde „Schwein gehabt“ mit 14 Dosen geht durchs Wildschweingehege. Die recht ebene Strecke von ca. 5 km Länge ist auch für Familien mit Nachwuchs und Kinderwagen gut machbar.

2016-04-16 14.01.10

Mit etwas Glück seht Ihr auch die Schweine.Vielleicht könnt Ihr ja das Geheimnis ergründen, warum dort zur Zeit ein Entmunitionierungsdienst aktiv ist. Es muss sich wohl um irgendwelche Überbleibsel aus den Weltkriegen handeln, aber nicht einmal die Anwohner können dazu Auskunft geben.

Ein paar Kilometer nördlich der Schlossanlage gibt es am ehemaligen Galgen von Seibranz den Cache „Galgengrube“.

 

Rund um Leutkirch, ca. 8 km entfernt gibt es noch ganz viele Geocaches zu entdecken, v.a. im Stadtwald.

Praktisches

Direkt am Schloss gibt es keinen Wohnmobilstellplatz. Aber es gibt ausreichende und große Parkplätze, auf denen auch kein Wohnmobil-Parkverbot besteht.

Die nächste Ver- und Entsorgungsmöglichkeit gibt es in Leutkirch.

Direkt am Schloss gibt es ein gutes Restaurant, den Gasthof „Grüner Baum“. Ein paar Kilometer weiter in Seibranz gibt es auch ein paar kleine Läden.

2016-04-16 17.08.07

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare