Mit dem Hymer ML-T 570 4×4 am Sylvenstein und in Bad Heilbrunn

23. bis 28. Februar 2017   Am Freitagmorgen wachten wir schon im Allgäu auf und hatten nicht mehr weit bis nach Bad Waldsee, wo wir bei der Hymer-Vermietung unser Ersatz- und Testfahrzeug abholen durften. Die Formalien sind schnell erledigt, der Mietvertrag war schon vorher unterzeichnet worden, wir mussten also nur noch unsere Führerscheine vorlegen und…

Zwangspause für WHATABUS – Wir testen den HYMER ML-T 4×4

22. Februar 2017 Wie letzte Woche schon angekündigt muss unser WHATABUS für knapp eine Woche in die Werkstatt, um einen Lackmangel zu beseitigen. Wir sind sehr froh, dass sich HYMER ganz spontan bereit erklärt hat, uns ein Test-Wohnmobil zur Verfügung zu stellen! Und noch dazu was für ein schickes Gefährt: HMYER ML-T 4×4 Aber was…

Die ersten Tage nach der langen Wintertour – unser Alltag beginnt

 11. bis 17. Februar 2017   Die Wintertour 2016/17 durch Skandinavien und Nordeuropa ist vorbei und wir schwelgen in den Erinnerungen an das Nordkap, an die schöne Ostseeküste in Estland, an die Wanderung nach Weißrussland, an die abenteuerlichen Straßen in der Ukraine, an das toskanisch anmutende Moldawien, an die Dolomiten… Der Alltag hat uns wieder… tatsächlich?…

WHATABUS-Wintertour 2016/2017: 18 – Durch die Alpen geht unsere Reise zu Ende

7. bis 11. Februar 2017   Zur Übersicht Wintertour 2016/2017 mit Zusammenfassung und Statistiken   Wir verließen Wien in Richtung Südosten. Angie und Dieter, unsere schwäbischen Freund von Wohnmobs on Tour, hatten uns geschrieben, dass sie in Brixen zum Skifahren wären. Da wollten wir natürlich noch mal kurz vorbeischauen. Wir kamen durch verschneite Landschaften und…

WHATABUS-Wintertour 2016/2017: 17 – Durch die Slowakei und Tschechien nach Wien

6. bis 7. Februar 2017   Zur Übersicht Wintertour 2016/2017 mit Zusammenfassung und Statistiken   Nach einer ruhigen Nacht – die erste frostfreie seit Dezember – vor der Kirche von Slovenske Nove Mesto brachen wir auf und fuhren durch den Nationalpark Slowakisches Paradies. Hier müssen wir mal wieder in Ruhe herkommen, eine wirklich wunderschöne Gegend!…

WHATABUS-Wintertour 2016/2017: 16 – Einmal quer durch die rumänischen Karpaten und Ungarn

4. bis 5. Februar 2017   Zur Übersicht Wintertour 2016/2017 mit Zusammenfassung und Statistiken   Nachdem wir die Grenze von Moldawien nach Rumänien überquert hatten, konnten wir uns nicht so recht vorstellen, gerade in die Europäische Union eingereist zu sein. Die Dörfer haben mehr Ähnlichkeit mit solchen in Südostasien – es ist sehr ärmlich, überall…

WHATABUS-Wintertour 2016/2017: 15 – Der Norden von Moldawien

3. bis 4. Februar 2017   Zur Übersicht Wintertour 2016/2017 mit Zusammenfassung und Statistiken   Wir standen an der Grenze zu Moldawien bei Criva. An der Zufahrt drückte uns ein ukrainischer Soldat einen Zettel in die Hand und wir fuhren ohne weitere Kontrolle bis zur moldawischen Kontrollstation. Dort mussten wir für vier verschiedene Beamte jeweils…

WHATABUS-Wintertour 2016/2017: 14 – Durch den Südwesten der Ukraine

2. bis 3. Februar 2017   Zur Übersicht Wintertour 2016/2017 mit Zusammenfassung und Statistiken   Wir hatten uns am späten Vormittag in die Schlange am Grenzübergang Hrebenne eingereiht und warteten. Nach gut einer Stunde kamen wir in die Kontrolle der polnischen Grenzer und wir durften in Richtung Ukraine rollen. Dort bekamen wir einen Zettel von…

WHATABUS-Wintertour 2016/2017: 13 – Nationalpark Bialowieza in Ostpolen und Weißrussland

30. Januar bis 2. Februar 2017   Zur Übersicht Wintertour 2016/2017 mit Zusammenfassung und Statistiken   Während die Grenzpolizisten also unsere Pässe kontrollierten, saßen wir im Auto und fragten uns schon, ob sie jemals zurückkämen. Wir hatten nichts zu verbergen, aber so langsam wurden wir dann doch nervös. Und dann telefonierten sie auch noch, nachdem…

WHATABUS-Wintertour 2016/2017: 11 – Durch Estland und Lettland langsam Richtung Heimat

26. bis 28. Januar 2017   Zur Übersicht Wintertour 2016/2017 mit Zusammenfassung und Statistiken   Nachdem am Vorabend der Campingplatz ja leider schon zu war und wir an einem Picknickplatz geparkt hatten, schauten wir morgens aus dem Fenster und stellten erst mal fest, dass es schon sinnvoll sein kann, bei Tageslicht einen Stellplatz zu suchen……